Die Beste E-Zigarette 2023 - Der große Test und Vergleich

E-Zigaretten gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, aber worauf kommt es beim Kauf an und wie genau finde ich die beste E-Zigarette für meinen persönlichen Bedarf?

Hier geht es um Komplettsets.
Wenn du nur einen Verdampfer zum austauschen oder zum erstellen deiner individuelle E-Zigarette suchst, wirst du in unserem Verdampfer Test fündig.

Die beliebtesten & besten E-Zigaretten aus dem Test

InnoCigs eGo AIO Simple E-Zigaretten Set

15.95 €
Widerstandsbereich: 0,5 – 1,0 Ohm
Tankvolumen: 2 ml
Geeignete Akkus: integrierter Akku
Enthaltene Coils: BF SS316 Head 0,6 Ohm
Tankart: Topfilling
Coilart: Herausschraubbar
Airflowcontroll: Stufenlos

Aspire Zelos Nano E-Zigaretten Set

37.95 €
Widerstandsbereich: 0,5 Ohm – 3,0 Ohm
Leistung: 9 W – 15 W
Tankvolumen: 2 ml
Geeignete Akkus: integrierter Akku
Enthaltene Coils: Nautilus BVC Head 1,8 Ohm, Nautilus Mesh Head 1,0 Ohm
Tankart: Topfilling
Coilart: Plug and Pull
Airflowcontroll: Bottom Airflow

Aspire Flexus Q E-Zigaretten Set

22.95 €
Widerstandsbereich: 0,5 – 2,0 Ohm
Leistung: 12 – 18 Watt
Tankvolumen: 2 ml
Geeignete Akkus: integrierter Akku
Enthaltene Coils: AF Mesh Head 0,6 Ohm, AF Mesh Head 1,0 Ohm, MTL, RDL
Tankart: Sidefilling
Coilart: Plug and Pull
Airflowcontroll: Ja

Innokin – CoolFire Z60 Zlide Top E-Zigaretten Set

64.95 €
Leistung: 6 – 60 W
Tankvolumen: 3,0 ml
Geeignete Akkus: integrierter Akku
Enthaltene Coils: Z DuoPrime Head 0,6 Ohm, Z Head 0,3 Ohm
Tankart: Topfilling
Coilart: Plug and Pull
Airflowcontroll: Top Airflow Control

GeekVape Wenax S-C E-Zigaretten Set

21.95 €
Widerstandsbereich: 0,5 Ohm – 3,0 Ohm
Leistung: 9 W – 16 W
Tankvolumen: 2 ml
Geeignete Akkus: integrierter Akku
Enthaltene Coils: G-Series 0,6 Ohm, G-Series M 1,2 Ohm
Tankart: Sidefilling
Coilart: Plug and Pull
Airflowcontroll: Nein

Uwell Whirl S2

23.95 €
Widerstandsbereich: 0,8 Ohm, 1,2 Ohm
Tankvolumen: 3,5 ml
Enthaltene Coils: WHIRL S Mesh Head 0,8 Ohm, WHIRL S2 Mesh Head 1,2 Ohm
Tankart: Bottomfilling
Coilart: Plug and Pull
Airflowcontroll: drehbarer Pod

JustFog Minifit S Plus E-Zigaretten Set

18.95 €
Widerstandsbereich: 0,8 Ohm
Leistung: konstante 12 Watt
Tankvolumen: 1,9 ml
Geeignete Akkus: integrierter Akku
Enthaltene Coils: Minifit S Pod mit 0,8 Ohm
Tankart: Bottomfilling
Coilart: fest verbaut
Airflowcontroll: Bottom Airflow

Die beste Einsteiger E-Zigaretten

Als Einsteiger sollte man zu einer E-Zigarette greifen, die leicht bedienbar ist und nicht zu starken Dampf produziert.

Wenn man sich also noch nicht mit ordentlich mit dem Thema auskennt, kann man problemlos zu einem guten E-Zigaretten Starter Set greifen, um einen einfachen Weg in die Welt des Dampfens zu finden.
In dieser Kategorie werden günstige, aber gute  E-Zigaretten getestet und direkt in einen Vergleich gestellt.

Starter Sets sind bereits komplette E-Zigaretten, die zur Benutzung nur einen passenden Liquid benötigen. Da das gesamte Thema E-Zigarette mit dessen Fachbegriffen wie Pods, Clearomizer, Atomizer, etc recht verwirrend sein kann, empfehlen wir als erstes Model definitiv ein Starter Set.

InnoCigs eGo AIO Simple E-Zigaretten Set

15.95 €

Vorteile

✔️ Top Einsteigermodell

✔️ LED-Akkustandanzeige

✔️ Coils im 0,5; 0,6 und 1,0 Ohm Bereich verfügbar

✔️ sehr gutes Preis Leistungsverhältnis

✔️ Coil einfach austuschbar

✔️ Hohe Akkukapazität

✔️ Airflow Controll

Nachteile

❌ Keine Leistungsstufen

❌ nicht weniger als 0,5 Ohm möglich

❌ Keine Zugautomatik

Daten

Marke:
Max. Leistung: 20 Watt
Tankvolumen: 2 ml
Akkukapazität: 1700 mAh
Airflowcontroll: Stufenlos

Joyetech eGo AIO Starter Set

Die Marke Joyetech existiert seit 2007 und ist in Verbindung mit deren Produzenten InnoCigs der erste Konzern, der sich auf ordentliche, gute E-Zigaretten fokussiert hat.
Aus diesem Grund gehört dieses Modell auch zu den besten E-Zigaretten innerhalb unserem E-Zigaretten Test für wirklich wenig Geld.

Die eGo AIO Simple als Starter Set ist Nachfolger der bereits erfolgreichen eGo AIO Serie und punktet im Bereich Optik und Funktionalität. Mit einem Leistungsausgang von bis zu 20 Watt ist die E-Zigarette für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet.

Der Tank kann mit 2ml Liquid bequem über ein Top Filling System gefüllt werden. Da die E-Zigarette über eine Kindersicherung verfügt, muss zum Öffnen des Tank der obige Airflow Ring herunter gedrückt werden.
Optisches Feature der eGo AIO Simple ist die LED Beleuchtung innerhalb des Tanks, wodurch auch bei Dunkelheit die vorhandene Liquidmenge geprüft werden kann.

Der Akku ist im Akkuträger integriert und wird per Micro USB geladen.
Insgesamt stehen 1700 mAh zur Verfügung, womit bei normalen Gebrauch problemlos ein kompletter Tag gedampft werden kann.

Der BF Verdampferkopf hat 0,6 Ohm und ist sowohl für Lungen – als auch für Backenzüge geeignet. Bei einem Defekt kann der Verdampfer ganz einfach ausgetauscht werden.

Joyetech eGo AIO Simpel Modelle gibt es in verschiedenen Farben.
Die Farbe der LED Beleuchtung ist an die Akku Laufzeit gekoppelt und spiegelt diesen wieder:
Grün = voll, blau = halb, rot = fast leer

 

Lieferumfang:

  • 1x Joyetech eGo AIO Simpel
  • 1xBF SS316 0,60 Ohm Verdampfkopf
  • Bedienungsanleitung

FAQs

Der Joyetech eGo AIO Simpel benötigt einen 0,6 Ohm Verdampfer mit einer Leistungsaufnahme von bis zu 28 Watt.
Der Akku ist fest in der E-Zigarette verbaut. In so einem Fall sollte die gesamte E-Zigarette erneuert werden.
Ein Ladekabel ist in der Simpel-Ausführung leider nicht im Lieferumfang dabei. Mit einem einfache Micro USB kann der Akku problemlos geladen werden.
Bei Fragen rund um die Bedienung lohnt sich immer ein Blick in die Anleitung zu werfen. Beispielsweise muss die eGo AIO mit 5x schnellen Klicken aktiviert werden.

Dampfmodus: CCW – Modus

Der CCW-Modus (custom curve of wattage/ complete control wattage) gibt dir die Möglichkeit, dein Dampferlebnis noch genauer an deine persönlichen Vorlieben anzupassen. Hier stellst du selbst ein, wie viel Watt dein Akkuträger in jeder einzelnen Sekunde deines Zuges abgeben soll und kannst die Leistungskurve komplett vorausplanen.Wird die Leistung schrittweise gesteigert, erwärmt sich das Liquid langsamer und du erhältst einen voluminöseren Geschmack, da sich mehr Aroma-Noten entfalten können. Ein weiterer Vorteil: Du sparst Geld. Dein Akkuträger feuert nicht die ganze Zeit mit voller Power und verbraucht dadurch weniger Strom, was den Akku schont. Auch dein Verdampferkopf muss weniger aushalten und hält länger.

GeekVape Wenax S-C E-Zigaretten Set

21.95 €

Vorteile

✔️ Top Einsteigermodell

✔️ Mit integrierter Zugautomatik und Feuertaste

✔️ Umfangreiche Farbauswahl

✔️ Coils seperat Wechselbar (Plug and Pull)

✔️ Gute Akkukapazität

✔️ 2 unterschiedliche Coils enthalten

✔️ 3 Leistungsstufen je Coil

✔️ Cartridge auch mit 3ml Volumen verfügbar

Nachteile

❌ Feuertaste und LED-Anzeige für Ladezustand auf der Unterseite

❌ Airflow lässt sich nicht einstellen

❌ Nicht für das DL/ Subohm dampfen geeignet

Daten

Marke:
Max. Leistung: 16 Watt
Tankvolumen: 2 ml
Akkukapazität: 1100 mAh
Airflowcontroll: Nein

GeekVape Wenax S-C

Die Wenax S-C ist eine All-In-One E-Zigarette (Pod-System) der beliebten Marke GeekVape und eignet sich für Einsteiger, sowie Umsteiger von der herkömmlichen Zigarette. In unserem E-Zigaretten Test gehört die Wenax S-C zu den besten E-Zigaretten.

Die E-Zigarette ist ein Pod-System, da anstatt einem Verdampfer/Clearomizer eine Cartridge in den Akkuträger gesteckt wird. Ähnlich wie ein Verdampfer kann dieser mit dem gewünschten Liquid befüllt werden. Vorteil hierbei ist die einfache & unkomplizierte Bedienbarkeit, wodurch dieses Modell gerade für Umsteiger attraktiv ist.

Als Ausgangsmodus kommt eine in drei Stufen veränderbare Wattanzahl im Bereich von 9 – 16 Watt zum Einsatz. Der Widerstandsbereich liegt zwischen 0,5 und 3,0 Ohm. Somit lässt es sich moderat und restriktiv dampfen. Die nötige Energie erzeugt ein integrierter Akku mit einer Kapazität von 1.100mAh. Die meisten Pod-Systeme verfügen nur über knapp die Hälfte.

Die Cartridge hat ein Fassungsvermögen von 2 Millilitern und wird mithilfe des Side Fillings über die seitlich angebrachte Öffnung mit deinem Wunschliquid füllen. Ein weiteres Extra ist die Plug & Pull Technology. Das bedeutet, dass Coils zum Wechsel einfach herausgezogen, bzw. eingesteckt werden können. Im Lieferumfang sind bereits zwei passende Heads der G-Serie von GeekVape enthalten.

Ein tolles Feature an dieser E-Zigarette ist die optionale Zugautomatik, wodurch die Feuertaste nicht zwangsweise zum Dampfen genutzt werden muss. Man zieht also einfach am Mundstück und die Wenax S-C erzeugt die gewählte Leistung. Dadurch wird das Rauchen einer herkömmlichen Zigarette simuliert und der Umstieg fällt etwas leichter. Die LED-Indikatoren zeigen den Ladestand.

Im Lieferumfang sind, wie bereits erwähnt, zwei passende Verdampferköpfe der GeekVape G-Serie enthalten. Dank des verschiedenen Widerstands kann direkt in die Lunge oder von Mund zur Lunge gedampft werden.

 

Lieferumfang

  • 1x WENAX S-C Akku
  • 1x WENAX S-C Cartridge
  • 1x G-Series Head 0,6 Ohm (vorinstalliert) | RDL
  • 1x G-Series M Head 1,2 Ohm | MTL
  • 1x Coil Tool
  • 1x Delrin-Mundstück
  • 1x Type C-USB-Kabel
  • 1x Bedienungsanleitung

FAQs

Bei einem Pod System handelt es sich um eine kleine E-Zigarette, die als All in One Gerät fungiert. Dabei bilden der Akkuträger und der Verdampfer eine Einheit. In der Vergangenheit war es bei Pod Systemen üblich, dass der gesamte Pod, der auch den Coil beinhaltet, ausgetauscht werden muss.
Um einen neuen Coil verwenden zu können, muss bei diesem Pod-System nicht die ganze Cartridge gewechselt werden. Mithilfe des Plug & Pull Systems wird der Coil einfach aus dem Pod gezogen und mit einem Neuen ersetzt.

Schon gewusst ?

Verdampferköpfe sind Verschleißteile einer E-Zigarette. Daher sollten diese in regelmäßigen Abständen gegen neue ausgewechselt werden, damit eine gleichbleibende Dampf- und Geschmacksentwicklung erreicht wird.
Lese dir unsere orangen Kästchen innerhalb des E-Zigaretten Test durch um mehr über E-Zigaretten zu erfahren!

JustFog Minifit S Plus E-Zigaretten Set

18.95 €

Vorteile

✔️ Top Einsteigermodell

✔️ Mit integrierter Zugautomatik und Feuertaste

✔️ LED-Akkuzustandsanzeige

Nachteile

❌ Coils nicht seperat austauschbar

❌ Eine Ausgangsleistung, nicht regelbar

Daten

Marke:
Max. Leistung:
Tankvolumen: 1,9 ml
Akkukapazität: 650 mAh
Airflowcontroll: Bottom Airflow

Die Just Fog Minifit S Plus E-Zigarette gehört in ihrem komplett set zu den besten Einsteiger-E-Zigaretten in unserem Test. Auch bei dieser E-Zigarette handelt es sich um ein Pod-System mit fest verbauten Verdampferköpfen. Gerade für Anfänger gut geeignet.

Die Justfog Minifit S Plus hat eine integrierte Zugautomatik. Diese ist optional, da die E-Zigarette auch durch eine Feuertaste aktiviert werden kann. Wer also zwischen den beiden Varianten gerne wechseln möchte, ist mit der Minifit S Plus gut aufgehoben.

Das enthaltene Cartridge beinhaltet ein Verdampferkopf mit 0,8 Ohm, welcher mit einer konstanten Ausgangsleistung von 12 Watt befeuert wird. Damit ist dieses Modell geeignet für das MTL-Dampfen.

Die integrierte LED-Anzeige sorgt dafúr, dass man den Akkustand jederzeit ablesen kann. Dabei beträgt die Akkukapazität 650 mAh. Der Akku ist fest verbaut

Das Tankvolumen der Pods fasst 1,9 ml deines lieblingsliquids. Es ist sogar eine Airflowcontroll verbaut. Die flache bauweise sorgt dafür, dass die Minifit-S fut in der Hand liegt.

Alles in allem eine top E-Zigarette für Einsteiger und MTL-Dampfer aus unserem E-Zigaretten Test.

Dampfmodus: Start – der Smartmodus (S oder SMART)

Diese Akkuträger-Modi wurden entwickelt, um vor allem Einsteigern dabei zu helfen, möglichst schnell und einfach mit ihrem geregelten Akkuträger zurechtzukommen.
Im Start- oder Smart-Modus erkennt der Akkuträger automatisch, welchen Widerstand dein aktueller Verdampferkopf hat, und stellt von selbst die empfohlene Leistung in Watt ein. Diesen Wert kannst du dann, ähnlich wie im Watt-Modus, nach oben oder unten korrigieren und bei einigen Akkuträgern auch abspeichern. Manche Mods bieten dir im Start- bzw. Smart-Modus zusätzlich die Möglichkeit, verschiedene Widerstandsprofile anzulegen, sodass jedes Mal, wenn du den Verdampferkopf wechselst, stets der Watt-Wert eingestellt wird, den du dazu abgespeichert hast.
Die meisten unserer Verdampfer im E-Zigaretten Test verfügen über verschiedene Modi.
Also lese dir die anderen orangenen Kästchen ebenfalls sorgsam durch!

Die beste E-Zigarette für Fortgeschrittene

Um auch auf fortgeschrittene Dampfer und jene Anfänger, die sich bezüglich der E-Zigaretten Wahl etwas mehr zutrauen, einzugehen, vergleichen und testen wir selbstverständlich auch etwas teurere Modelle und gehen auf die verschiedenen Vor – oder Nachteile ein.

Da es sich nun nicht mehr um Starter Sets handelt, kann vorkommen, dass einige Modelle nicht sofort startklar sind und eventuell ein Akku oder ähnliches zusätzlich erworben werden muss.

Aspire Zelos Nano E-Zigaretten Set

37.95 €

Vorteile

✔️ Anfängerfreundliche Leistungsregelung in 3 Stufen

✔️ Beliebte Nautilus BVC Coils sind kompatibel

✔️ Hohe Akkukapazität

✔️ Airflowcontroll

Nachteile

Daten

Marke:
Max. Leistung:
Tankvolumen: 2 ml
Akkukapazität: 1600 mAh
Airflowkontrolle: Bottom Airflow

Aspire Zelos Nano

Die Zelos Nano Start ist eine universelle und hochwertige E-Zigarette, die in unserem E-Zigaretten Test und Vergleich durch hohe Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit überzeugt. Das Model zeichnet sich durch eine elegante Linienführung, sowie perfekte Verarbeitung aus und besitzt hochwertige, beliebte Einzelteile, wie den Nautilus Nano Clearomizer.

Die E-Zigarette besteht aus dem Zelos Nano Akkuträger und dem Nautilus Nano Clearomizer. Dank des 510er Gewindes könnte der Verdampfer mit handelsüblichen Alternativen problemlos getauscht werden. Die Leistung ist verstellbar in drei Stufen, wobei sich die Ausgangsleistung hierbei an den verwendeten Coil anpasst. Wird der mitgelieferte 1,0 Ohm Head verwendet, so liegt sie, je nach Leistungsstufe, bei 13, 14 oder 15 Watt. Beim Einsatz des 1,8 Ohm BVC Heads beträgt sie 9, 10 oder 11 Watt. Der Akku ist auch bei der Zelos Nano fest verbaut und hat eine Kapazität von 1.600mAh.

Das Tankvolumen des Clearomizers fasst 2ml und kann über das Top Filling ohne großen Aufwand gefüllt werden. Außerdem lässt sich dank der Airflo-Control auch der Zugwiderstand ganz nach Ihren Bedürfnissen anpassen. (Beim Dampfen im Subohm-Bereich sollte die Öffnung möglichst weit geöffnet sein).

Der Lieferumfang beinhaltet zwei passende Coils aus der Nautilus Serie. Der Nautilus Mesh Head mit 1,0 Ohm ist bereits vorinstalliert und ist zum Dampfen von Mund zu Lunge geeignet. Der zweite Nautilus BVC Head mit 1,8 Ohm ist ebenfalls zum MTL-Dampfen.

Lieferumfang

  • 1x Zelos Nano Akku
  • 1x Nautilus Nano Clearomizer
  • 1x Nautilus Mesh Head 1,0 Ohm | MTL
  • 1x Nautilus BVC Head 1,8 Ohm (vorinstalliert) | MTL
  • 1x Ersatz-Glastank
  • 1x Ersatzteil-Set
  • 1x Type C-USB-Kabel
  • 1x Bedienungsanleitung

FAQs

Solange wir die Produkte in unserem Sortiment haben, lassen sich in den meisten Fällen auch die Ersatzteile bei uns bestellen.

Ein Ladekabel ist bei der E-Zigarette bereits im Lieferumfang enthalten.

Bei Fragen rund um die Bedienung lohnt sich immer ein Blick in die Anleitung zu werfen.
Beispielsweise muss die Zelos Nano mit 5x schnellen Klicken aktiviert werden.

Der Unterschied zwischen Subohm und normalem Vaping.

Der größte Unterschied zwischen dem Dampfen im Sub-Ohm-Bereich und im Normal-Ohm-Bereich ist, wie der Name es schon vermuten lässt, der verringerte Zugwiderstand. Wird beim Dampfen im Bereich von über einem Ohm gesprochen so wird mit Sub-Ohm alles bezeichnet was einen geringeren Zugwiderstand als ein Ohm aufweist.
Die E-Zigaretten in unserem Test können meist beides!

Aspire Flexus Q E-Zigaretten Set

22.95 €

Vorteile

✔️ LED-Akkustandanzeige

✔️ Ideal für den MTL-Bereich

✔️ Coil einfach austuschbar

✔️ Airflow Controll

✔️ Optionale Zugautomatik

✔️ 3 unterschiedliche Leistungsstufen

Nachteile

❌ Vergleichsweise geringe Akkukapazität

❌ Nicht für das DL/ Subohm dampfen geeignet

Daten

Marke:
Max. Leistung: 18 Watt
Tankvolumen: 2 ml
Akkukapazität: 700 mAh
Airflowkontrolle: Ja

Die Aspire Flexus Q gehört zu den besten E-Zigaretten für MTL-Dampfer aus unserem Test. Das elegante Design und ihre Kompaktheit sorgen dafür, dass man sie Problemlos mitnehmen kann.

Diese E-Zigarette ist gerade für Umsteiger von der herkömmlichen Zigarette sehr gut geeignet. Sie hat ein optionale Zugautomatik. Das bedeutet, dass die E-Zigarette durch ziehen aktiviert wird, ohne das eine Feuertaste betätigt werden muss. Alternativ lässt sie sich auch mit der Feuertaste aktivieren.

Es handelt sich hier zwar um ein Pod System, allerdings lassen sich die Verdampferköpfe seperat von den Pods wechseln. Es handelt sich nämlich um Plug and Pull Coils. Das ist sehr gut, da man so nicht Geld für einen gesamten Pod ausgeben muss, sondern nur die Verdampferköpfe austauschen kann.

Der Tank fasst 2ml und wird über ein Sidefillingsystem einfach mit Liquid befüllt. Die Flache Form liegt angenehm in der Hand und die utnerschiedlichen Farben sorgen dafür, dass für jeden Geschmack die richtige Variante dabei ist.

Im Lieferumfang enthalten sind bereits ein AF Mesh Head mit 0,6 Ohm und ein AF Mesh Head mit 1,0 Ohm. Die Mesh Wicklung sorgt laut hersteller für inensiveren Geschmack und eine stärkere Dampfentwicklung.

Wir vergleichen die Handhabung gerne mit der einer Einweg-E-Zigarette, da diese durch die Zugautomatik sehr ähnlich gedampft werden.

Die Flexus Q darf definitiv in unserem E-Zigaretten Test nicht fehlen.

Der Unterschied zwischen MTL und DL

Beim Dampfen mit E-Zigaretten unterscheidet man grundsätzlich zwischen zwei verschiedenen Zugtechniken:
MTL = Mouth – To – Lung = Backendampfen
DL = Direct – To – Lung = LungendampfenBei der DL-Technik zieht man den Dampf – wie der Name schon vermuten lässt – direkt in die Lunge. Hierbei können besonders große Mengen Dampf inhaliert werden, da das gesamte Volumen der Lunge genutzt wird. Dadurch können sehr große Wolken erzeugt werden. Diese Technik wird auch beim Shisha Rauchen angewendet.

Im Vergleich zu MTL-Verdampfern verbrauchen DL Geräte deutlich mehr Liquid (ca. 5 -10x mehr als beim MTL Verdampfern). Für den größeren Luftfluss bei DL Geräten muss auch die Airflow-Control weit geöffnet werden. DL Geräte benötigen darüber hinaus eine stärkere Akkuleistung als MTL Verdampfer und verbrauchen die Akkuladung circa 2-5 mal schneller.

Bei der MTL-Technik hingegen wird der Dampf zuerst in den Mund gezogen und dann erst in die Lunge eingeatmet. Dies entspricht der klassischen Vorgehensweise, wie zum Beispiel auch Zigaretten geraucht werden.

Da beim MTL-Dampfen in der Wohnung die Dampfentwicklung sehr hoch ist, sollte man sich überlegen ob ein Luftreiniger gegen Zigarettenrauch Sinn macht.

Uwell Whirl S2

23.95 €

Vorteile

✔️ Mit optionalen Filtern zum ersetzen des Driptips

✔️ großes Tankvolumen von 3,5 ml

✔️ Coils lassen sich seperat wechseln (Plug and Pull)

✔️ Sehr elegantes und kompaktes Design

✔️ Schöne Farbauswahl

✔️ Airflowcontroll

Nachteile

❌ keine optionale Zugautomatik

❌ Pod muss entnommen werden zum befüllen (Bottomfilling)

❌ keine Leistungsstufen

Daten

Marke:
Max. Leistung: 17 Watt
Tankvolumen: 3,5 ml
Akkukapazität: 900 mAh
Airflowkontrolle: drehbarer Pod

Auch die Uwell Whirl 2 gehört in unseren E-Zigaretten Test. Sie glänzt durch ein extrem schönes Design und bietet dabei eine breite Farbpalette zur Auswahl an.

Fast jede E-Zigarette, die wir in unserem E-Zigaretten Test vorstellen hat ihre alleinstellungsmerkmale. Bei der Uwell Whirl S2 ist es zum einen der Akku mit einer Kapazität von 900 mAh, was recht viel ist für diese Größe. Zum anderen ist es das Tankvolumen von 3,5ml, was auch eher ungewöhnlich ist.

Die Coils dieses Pod Systems lassen sich dank des Plug and Pull mechanismus einfach seperat wechseln.

Bereits enthalten sind zu dem zwei Verdampferköpfe. Der Whirl S2 Head mit 1,2 Ohm und ein Whirl S Head mit 0,8 Ohm Widerstand. Diese sind für das MTL-Dampfen mit hohen Nikotinstärken ausgelegt.

Ein weiteres alleinstellugnsmerkmal ist, dass es nicht nur die Möglichkeit gibt diese E-Zigarette mit einem herkömmlichen Drip-Tip zu dampfen. Das Drip-Tip lässt sich durch einen Filter ersetzen, der Ex-Rauchern das Zigarettenfeeling vermitteln soll. Ein solcher Filter ist bereits im Lieferumgang neben dem herkömmlichen Dip-Tip enthalten. Es lassen sich also beide Varianten ausprobieren.

Unserer Meinung nach eine der aktuell besten E-Zigaretten, da sich hier viele Gedanken gemacht worden sind, um sich von der Konkurenz abzuheben.

Lieferumfang

  • 1x Whirl S2 Akku
  • 1x Whirl S2 Cartridge 3,5ml
  • 1x Whirl S2 Heads 1,2 Ohm
  • 1x Whirl S Heads 0,8 Ohm
  • 2x Whirl S2 Fiber Filter Tip
  • 1x 510er Mundstück
  • 1x Type-C Ladekabel
  • 1x Bedienungsanleitung

Das Prinzip hinter einer E-Zigarette:

Durch elektrisch erzeugte Hitze wird der vom Liquid (mit oder ohne Nikotin) umhüllte Draht im Verdampfer vaporisiert. Entstehender Dampf wird durch Zug inhaliert.
Bei allen E-Zigaretten in unserem Test wird genau dieses Prinzip praktiziert.

Dampfmodus: Variabler Volt Modus (VV)

Der variable Volt-Modus ist der erste Einstellungsmodus, der Dampfern zur Verfügung stand, und konnte bei den ersten regelbaren Akkuträgern mithilfe eines kleinen Rädchens eingestellt werden. Er findet allerdings immer weniger Verwendung, viele neuere Mod-Modelle haben den Volt-Modus gar nicht mehr im Menü. Der Vollständigkeit halber haben wir ihn mit aufgeführt.

Die beste E-Zigarette für Profis

Die in diesem Bereich unserer E-Zigaretten Test gelisteten Dampfer sind für Fortgeschrittene, sowie Profis geeignet und bieten verschiedenste Features und Ausgangsmodi, welche in der Einstellung etwas Erfahrung benötigen.
Egal ob Du zukünftig selbst wickeln oder den Dampfer personalisieren möchtest, hier bist du genau richtig.

Die für dich wirklich beste E-Zigarette findest Du garantiert hier

Innokin – CoolFire Z60 Zlide Top E-Zigaretten Set

64.95 €

Vorteile

✔️ Innovativer Reinigungsmodus
✔️Aus hochwertigem Edelstahl
✔️ Tankvolumen 3ml erweiterbar auf 4,5ml (Ersatzglas bereits enthalten)
✔️ Ganze 2500 mAh Akkukapazität
✔️ Leistung zwischen 6-60 Watt reglulierbar
✔️ Für das MTL-Dampfen und DL-Dampfen geeignet
✔️ Verdampfer abschraubbar 510er Gewinde
✔️ Top Filling-System ermöglicht nachfüllen ohne Verdampfer abzunehmen
✔️ Airflowcontroll
✔️ Farbdisplay

Nachteile

❌ keine optionale Zugautomatik
❌ Wenige Ausgangsmodi

Daten

Marke:
Max. Leistung:
Tankvolumen: 3,0 ml
Akkukapazität: 2.500 mAh
Airflowkontrolle: Top Airflow Control

Das Innokin CoolFire Z60 Zlide Top E-Zigaretten Set gehört zu den besten E-Zigaretten aus unserem Test für fortgeschrittene und Profis.

Sie bietet alles was das Dampferherz in einer E-Zigarette dieser Größe zu wünschen hat. Integriertes Top Filling-System, regelbarer Airflow Plug and Pull Verdampferköpfe. Interessant an dieser E-Zigarette aus unserem Test ist, dass es sich um ein Modell handelt, bei dem bereits ein 2500 mAh Akku fest verbaut ist. Somit muss keine Akkuzelle extra bestellt werden. Dieser wird über ein USB-C Kabel einfach aufgeladen.

Bereits enthalten ist der Z DuoPrime Head mit 0,6 Ohm und der Z Head mit 0,3 Ohm. Diese sind für das Subohm Dampfen ausgelegt. Das Tankvolumen beträgt 3,0 ml, lässt sich allerdings mit dem enthaltenen Ersatztank auf 4,5 ml erhöhen.

Die CoolFire Z60 kommt mit den Ausabemodis VW | VV | Refresh | Coil+. Die Ausgangsleistung liegt zwischen 6 – 60 Watt bei einem Wiederstandsbereich von 0,2 – 3,5 Ohm. Da sich diese E-Zigarette sowohl für das Subohm, als auch für das DL-Dampfen eignet und dabei von einem Namenhaften Hersteller ist, der für Qualität steht, hat sie sich den Platz unter den besten E-Zigaretten in unserem Test verdient.

Dampfmodus: TCR – Modus (M1, M2 oder M3)

Der TCR-Modus (temperature control of resistance) ist ebenfalls ein Modus zum temperaturgeregelten Dampfen. Im Gegensatz zum bekannten Temperatur-Modus sind hier allerdings keine Temperaturkoeffizienten für verschiedene Drahtsorten abgespeichert und müssen stattdessen manuell eingegeben werden. Um den TCR-Modus zu nutzen, musst du also den Temperaturkoeffizienten deines Drahts kennen und diesen dann selbst eintragen.Dieser Modus ist somit vor allem für technisch entsprechend versierte Dampfer geeignet, die sich gern abseits der gängigen Standards bewegen und selbst gewickelte Coils mit unüblichen Draht-Sorten, wie versilberten Kupferdraht o. ä., einsetzen möchten.

Was genau ist eine E-Zigarette?

Seit einiger Zeit erfährt die elektrische Zigarette (E-Zigarette) in Deutschland eine zunehmende Aufmerksamkeit und Verbreitung. E-Zigaretten bestehen aus einem Mundstück, einem Akku, einem elektrischen Vernebler und einer Wechsel-Kartusche (Tank), in der sich eine Flüssigkeit („Liquid“) befindet.

Das Liquid wird beim Ziehen am Mundstück vernebelt und als Aerosol (Dampf) inhaliert. Der Konsum von E-Zigaretten wird als „Dampfen“ bezeichnet. Die Liquids der E-Zigaretten enthalten als Hauptbestandteile ein Vernebelungsmittel (Propylenglykol oder Glyzerin), Wasser, Ethanol, Nikotin und häufig verschiedene Aromastoffe. Liquids ohne Nikotin sind ebenfalls erhältlich.


Worauf es ankommt, wenn man die beste E-Zigarette sucht, wird in diesem Beitrag von uns geklärt. Unser E-Zigaretten Test und Vergleich für das Jahr 2021.

Was ist zu beachten wenn du die beste E-Zigarette suchst?

    • Das Preis-Leistungsverhältnis gibt dir darüber Auskunft, ob die vorgeschlagene E-Zigarette ihren Preis wert ist. Mit vielen E-Zigaretten lässt sich ein gutes Ergebnis erzielen.

      Allerdings gibt es auch einige No-Go’s, die zu beachten sind.

    • Eine gute E-Zigarette ist das die eine Hälfte der Miete, aber ein schönes Design mindestens genau so wichtig.

      Gerade durch die vielen modernen E-Zigaretten mit Display und weiteren optischen Merkmalen, macht die ordentliche Suche diesbezüglich durchaus Sinn.

    • Eine gute Verarbeitung spielt nicht nur eine optische Rolle, denn sie gibt ebenfalls darüber Auskunft wie langlebig eine E-Zigarette ist. Die hochwertigsten Modelle bestehen aus Edelstahl, was sich dann auch im Preis widerspiegelt. Solltet Ihr euch eine preisgünstigere E-Zigarette kaufen wollen, wird diese höchstwahrscheinlich aus Kunststoff  bestehen.

      Bezüglich der Robust – und Langlebigkeit ist man mit diesen Modellen nicht sehr gut aufgehoben. In diesem E-Zigaretten Test kommen nur hochwertige Verdampfer zum Einsatz.

    • Ein weiterer Punkt der berücksichtigt werden sollte, ist das Einsatzgebiet der E-Zigarette. Je nach dem ob man viel unterwegs, oder eher daheim ist, sollte auf ein passender Tank geachtet werden.

Der Akkuträger

Der Akkuträger ist eines der wichtigsten Teile einer E-Zigarette, den genau dort wird die Akkuzelle für optimale Leistung untergebracht. Deshalb hat auch jede E-Zigarette einen Akkuträger. Während manche sehr schmal sind und nur Platz für eine Batterie bieten, gibt es bei den besten E-Zigaretten in diesem Test auch Akkuträger mit Platz für zwei Akkuzellen und sogar darauf installierte Displays und Chipsätzen, worauf verschiedenste Softwares zur Einstellungsmöglichkeit installiert sind.

Da ein Akkuträger ein Essential einer E-Zigarette ist, sind diese auch schon immer direkt mit beim Kauf dabei. Man sollte sich aber vor Kauf darüber im Klaren sein, welchen man genau möchte/braucht.

Akkuträger, die 2 oder mehr Akkuzellen verwenden, können die Akkus im Gerät nur bedingt zu 100% aufladen. Hier sollten Die Akkus zum Laden immer entnommen werden und in einem externen Ladegerät, dass für die Akkus geeignet ist geladen werden.

Akkuzelle/Batterie

Auch Akkuzelle ist essentiell für den Gebrauch.
Viele E-Zigaretten Starter Sets haben vorab schon eine Batterie fest verbaut. Diese muss über ein USB (meist Micro USB) geladen werden und kommt bei den Profis nicht sehr an, da die Akkus nicht ausgetauscht werden können. Außerdem sind die billigeren Starter Sets, sowie auch Akkus meist nur mit geringer Leistung im Out -, sowie Input.

Bei den externen Akkus kann unterschieden werden zwischen 18750er, 20700er und 21700er Batterien. Diese unterscheiden sich in Größe und Leistung, können ausgetauscht werden und über eine externe Ladestation geladen werden. Diese Vorteile machen die Akkus gerade bei fortgeschrittenen Dampfern sehr beliebt und gehören auch unserer Meinung in die beste E-Zigarette.

Verdampfer (Clearomizer)

Im Verdampfer befindet sich der Verdampferkopf, in dem eine oder mehrere Heizspiralen (z. B. Dual oder Triple Coil Wicklung) untergebracht sind. Die Anzahl der Heizwendeln beeinflusst auch die erzeugte Dampfmenge von E-Zigaretten. „Coil“ steht in diesem Zusammenhang für die Wicklung, während „Dual“ oder „Triple“ die Anzahl der Coils beschreiben, also ob eine, zwei, oder drei Heizspiralen enthalten sind. Und je mehr davon im Verdampferkopf verbaut sind, desto mehr Dampf wird auch erzeugt.

Heizspirale (Coil)

Die im Verdampferkopf platzierten Heizspiralen werden über den Akku, meistens mit einer Lithium-Ionen-Zelle, mit Energie versorgt und erhitzt. Je nachdem, ob Sie zwei oder drei Heizspiralen benutzen, entsteht entsprechend viel Dampf. Die Anzahl der sogenannten Heizwendeln hat maßgeblich Einfluss auf die Dichte und Menge des Dampfes, also auch auf den Geschmack

Liquidtank

Der zum Dampfen benötigte Liquid wird in den Tank gefüllt und dort nach Einschalten der E-Zigarette in diesen Bereich des Verdampfers geführt und beim Auftreffen auf die erhitzten Heizspiralen verdampft.
Die meisten Tanks günstigerer Modelle sind mit “nur 2ml” recht klein und schnell aufgebraucht.
Möchtest du als ein Top E-Zigaretten Model solltest du auf einen größeren Tank von 4 – 8 ml achten.

Wie gestaltet sich der Umstieg auf die beste E-Zigarette?

Die E-Zigaretten ermöglichen erstmalig einen einfachen Umstieg von der Zigarette und ist durch verschiedenste Aromen innerhalb der ‘Liquids’.
Die enthaltene Nikotinmenge kann schrittweise gemindert werden und garantiert, wenn der Wille da ist, einen konstant sinkenden Konsum.

Je nach zuvor gerauchter Zigarettenart kann die Nikotinmenge innerhalb des Liquids angepasst werden:

18mg/ml = für sehr starke Raucher (möglicherweise sogar ohne Filter)
12mg/ml = für Raucher roter Schachteln (höherer Nikotinanteil)
6mg/ml = für Raucher blauer Schachteln (geringer Nikotinanteil)
3mg/ml =für Gelegenheitsraucher

Gesundheitliche Folgen | beste E-Zigarette:

Im Vergleich zu herkömmlichen Zigaretten verbrennt die beste E-Zigarette keinen Tabak, sondern bringt durch elektrisch erzeugte Hitze eine Flüssigkeit zum Verdampfen, die meist Nikotin enthält und die der „Raucher“ dann inhaliert.
Beim Verbrennen von Tabak nimmt der menschliche Körper mehr als 4.000 Chemikalien auf, von denen einige toxisch und etwa 90 sogar krebserregend sind. Wie viele es bei den elektrischen Zigaretten an der Zahl sind, ist bisher noch nicht ganz geklärt. Sicher ist nur, dass man durch das Dampfen deutlich weniger Schadstoffe zu sich nimmt. Auch wenn weniger schädlich nicht gleich harmlos ist: Der Suchtstoff Nikotin ist zum Beispiel auch im Liquid der E-Zigarette enthalten und schadet dem Körper. Nutzen Sie jedoch ein Liquid ohne Nikotin, führen Sie Ihrem Körper deutlich weniger Schadstoffe zu. Allerdings stellt das Dampfen in diesem Fall auch keine Alternative zum klassischen Rauchen und dem Tabak-Rauch dar.

Das große Problem:

Noch gibt es keine Langzeitstudien zur Gesundheitsentwicklung bezüglich dem Gebrauch von E-Zigaretten. Deshalb sollte der Konsum definitiv mit Achtsamkeit genossen werden.