Overpacking

Das Overpacking ist eher etwas für Fortgeschrittene. Das liegt daran, dass der Tabak leicht zusammengepresst wird und dadurch sehr intensiv schmeckt. Oft ist es auch so, dass man das Nikotin im Tabak stärker wahrnimmt.

Schritt 1: Kopf befüllen

Schritt-2

Den Tabak locker in den Kopf legen. Er muss bis zum Rand gefüllt werden. Achte darauf, dass der Tabak bündig mit den Rand ist und nicht darauf liegt.

Schritt 2: Alufolie

Schritt-3

Zwei lagen Alufolie bündig übereinander legen. Es ist bei diesem Setup normal, dass der Tabak die Folie berührt. Deshalb verwenden wir auch 2 Schichten Alufolie, damit der Tabak nicht zu schnell verbrennt.

Solltet ihr nicht die von mir empfohlene Alufolie verwenden, benötigt ihr sogar 4-8 Schichten normaler Alufolie. Die verlinkte, ist speziell für Shishas und etwas dicker als normale.

Schritt 3: Kopf bespannen

Schritt-4

Jetzt den Kopf mit der Alufolie bespannen. Es muss darauf geachtet werden, dass die Alufolie auch wirklich auf Spannung ist.

Schritt 4: Löcher stechen

Schritt-6

Anschließend werden Löcher in die Alufolie gestochen. Hierzu könnt ihr einen Zahnstocher verwenden, aber mit dem empfohlenen Stecher fällt es euch wesentlich leichter.

Löcher Abbildung

Schritt-7

Auf der Abbildung könnt ihr sehen, wie viele Löcher ihr in etwa stechen solltet. Achtet darauf, dass die Löcher groß sind. Der häufigste Anfängerfehler ist, die Löcher viel zu klein zu stechen. Dadurch würde die Shisha kratzen.

Schritt 5: Kohlen auflegen

Schritt-8

In desem Setup legen wir 3 Kohlen auf den Tonkopf. Zu Beginn sollten die Kohlen relativ weit an den Rand gelegt werden. Sollte die Shisha nach einiger Zeit weniger Rauchen, die Kohlen einfach näher in die Mitte schieben oder neue Kohlen auflegen.